Das Kinderwerk Lima ist eine christliche Hilfsorganisation, die Kindern aus benachteiligten Verhältnissen in Südamerika und Afrika „Chancen fürs Leben“ eröffnet.

Im Patenbereich der Homepage kann eine Nachricht an das eigene Patenkind verschickt werden.
Wir bieten halbjährige Praktika an und Jahreseinsätze.
Wir suchen Paten für Kinder in Peru und Paraguay.

Aktuelles

Kinderwerk TV-MAGAZIN

Dürfen wir vorstellen: Unser Kinderwerk-MAGAZIN! Alle 14 Tage, Mittwochs um 17 Uhr, erscheint eine aktuelle Ausgabe. mehr

Weihnachtsgrüße von Imanuel Kögler - Missionsleitung

Liebe Freunde des Kinderwerkes Lima! „Kommst du an Weihnachten nach Hause?“ – Diese Frage wurde in den vergangenen Tagen millionenfach gestellt. Normalerweise lautet die Antwort: „Na klar, ich freue mich darauf, dich/euch wiederzusehen!“ mehr

Kinderwerk Adventskalender

Der Kinderwerk Adventskalender ist gestartet. Jeden Tag gibt es eine Minute mit Infos, Impulsen, Dingen zum Mitmachen, Tips und Humor. Wir wollen Dich beschenken und die Zeit bis Weihnachten noch schöner machen. Also, schau doch jeden Tag eine Minute lang vorbei. Viel Vergnügen! mehr

IT-Systemhaus Raab aus Gerstetten unterstützt Onlineunterricht in Peru

„Das Kinderwerk Lima ist uns ein Herzensanliegen. Wir helfen gerne bedürftigen Kindern in Afrika und Südamerika.“ Mit diesen Worten übergaben die Geschäftsführer des Raab IT-Systemhauses in Gerstetten, Klaus und Jochen Raab, eine vierstellige Spende an den stellvertretenden Missionsleiter Theo Volland vom Kinderwerk Lima. mehr

Unsere Arbeitsgebiete

PERU PARAGUAY BURUNDI
Peru

Peru liegt im westlichen Südamerika mit Grenzen zu Ecuador, Kolumbien, Brasilien, Bolivien, Chile und dem Pazifik.

Paraguay

Paraguay liegt mitten in Südamerika mit Grenzen zu Brasilien, Argentinien und Bolivien. Der Name des Staates bedeutet „Wasser, das zum Wasser geht“, abgeleitet von der Sprache der Ureinwohner.

Burundi
Die Republik Burundi liegt nahe am Äquator in Ostafrika. Das Land grenzt an den Kongo, Tansania und Ruanda. Burundi hat 11 Millionen Einwohner. 2018 beschloss die Regierung die politische Hauptstadt in die ehemalige Königsstadt Gitega zu verlegen. Burundi gehört zu den kleinsten Ländern Afrikas – und zu den ärmsten Staaten der Welt.