Das Kinderwerk Lima ist eine christliche Hilfsorganisation, die Kindern aus benachteiligten Verhältnissen in Südamerika und Afrika „Chancen fürs Leben“ eröffnet.

Das Kinderwerk Lima will Kindern in Slums eine gute Schulbildung ermöglichen.
Wir bieten halbjährige Praktika an.
Wir suchen Paten für Kinder in Peru und Paraguay.

Aktuelles

Spendenprojekte zur Weihnachtszeit 2018

Bald ist es wieder soweit - eine der schönsten Zeiten im Jahr beginnt. Wir freuen uns auf Plätzchen und Punsch, auf Zeit mit der Familie, kaufen Geschenke um anderen eine Freude zu machen. Dabei sollten wir nicht aus dem Blick verlieren, dass es nicht allen Menschen auf der Welt so gut geht wie uns. mehr

Benefizkonzert in Böhringen

Am 11. November gaben Paula Stark (Violine) und Stephen Blaich (Orgel) ein viel beachtetes Konzert in der Evangelischen Kirche von Böhringen (Schwäbische Alb). mehr

Bildband 50 Jahre Kinderwerk erhältlich

Zum Jubiläumsjahr wurden 50 Jahre Kinderwerks-Geschichte in einem Bildband spannend zusammengestellt. Informative Fotos, erläutert durch kurze Texte, nehmen die Leser mit auf eine höchst interessante Reise zu den wichtigsten Stationen der Arbeit. mehr

Neues Infoheft Dezember 2018 erschienen

In unserem neuen Infoheft geht es darum, Schwierigkeiten zu überwinden. Die Schwierigkeiten der Menschen in Peru und Afrika sehen oft ganz anders und viel existenzieller aus, als bei uns in Europa. Wir können von diesen Menschen so viel lernen! mehr

Unsere Arbeitsgebiete

PERU PARAGUAY BURUNDI
Peru

Peru liegt im westlichen Südamerika mit Grenzen zu Ecuador, Kolumbien, Brasilien, Bolivien, Chile und dem Pazifik.

Paraguay

Paraguay liegt mitten in Südamerika mit Grenzen zu Brasilien, Argentinien und Bolivien. Der Name des Staates bedeutet „Wasser, das zum Wasser geht“, abgeleitet von der Sprache der Ureinwohner.

Burundi
Die Republik Burundi liegt nahe am Äquator in Ostafrika. Das Land grenzt an den Kongo, Tansania und Ruanda. Burundi hat 11 Millionen Einwohner. Bujumbura ist die Hauptstadt und mit 800.000 Einwohnern gleichzeitig die größte Stadt Burundis. Burundi gehört zu den kleinsten Ländern Afrikas – und zu den ärmsten Staaten der Welt.