Das Kinderwerk Lima ist eine christliche Hilfsorganisation, die Kindern aus benachteiligten Verhältnissen in Südamerika und Afrika „Chancen fürs Leben“ eröffnet.

Im Patenbereich der Homepage kann eine Nachricht an das eigene Patenkind verschickt werden.
Wir bieten halbjährige Praktika an und Jahreseinsätze.
Wir suchen Paten für Kinder in Peru und Paraguay.

Aktuelles

Infoheft Dezember 2020

Die 17-jährige Yidda und die 9-jährige Nataly, von denen wir in diesem Heft erzählen, haben ein schweres Jahr hinter sich. Aber mitten in der Not haben sie erlebt, wie Gott sie versorgt hat. "Mit den wenigen Sachen, die ich habe, bin ich glücklich" sagt Yidda. mehr

hopelight Kalender 2021 - ab sofort erhältlich

Der erfrischend gestaltete Kalender mit 12 ermutigenden Sprüchen, Lebensweisheiten und Bibelsprüchen kann ab sofort beim Kinderwerk Lima bestellt werden. Der Verkaufserlös kommt voll der Finanzierung für das Projekt "Suppenküchen" in Lima zugute. mehr

KinderwerkTVMAGAZIN

Dürfen wir vorstellen: Unser KinderwerkMAGAZIN! Wir werden jeden Mittwoch um 17 Uhr ein Video mit den neuesten Meldungen aus unseren Einsatzländern Peru, Praguay und Burundi und einem kleinen Impuls online stellen auf unserem Youtube-Kanal (https://www.youtube.com/user/Kinderwerk) und unserer Facebook Seite. mehr

Infoheft September 2020

Am Anfang der Corona-Pandemie hatte kaum jemand daran gedacht, dass die Krise auch schlimme Folgen für unser soziales Miteinander haben würde. Viele Menschen fühlten und fühlen sich alleine und im Stich gelassen. mehr

Unsere Arbeitsgebiete

PERU PARAGUAY BURUNDI
Peru

Peru liegt im westlichen Südamerika mit Grenzen zu Ecuador, Kolumbien, Brasilien, Bolivien, Chile und dem Pazifik.

Paraguay

Paraguay liegt mitten in Südamerika mit Grenzen zu Brasilien, Argentinien und Bolivien. Der Name des Staates bedeutet „Wasser, das zum Wasser geht“, abgeleitet von der Sprache der Ureinwohner.

Burundi
Die Republik Burundi liegt nahe am Äquator in Ostafrika. Das Land grenzt an den Kongo, Tansania und Ruanda. Burundi hat 11 Millionen Einwohner. 2018 beschloss die Regierung die politische Hauptstadt in die ehemalige Königsstadt Gitega zu verlegen. Burundi gehört zu den kleinsten Ländern Afrikas – und zu den ärmsten Staaten der Welt.