30. November 2020Rubrik Sponsoren
IT-Systemhaus Raab aus Gerstetten unterstützt Onlineunterricht in Peru

„Das Kinderwerk Lima ist uns ein Herzensanliegen. Wir helfen gerne bedürftigen Kindern in Afrika und Südamerika.“ Mit diesen Worten übergaben die Geschäftsführer des Raab IT-Systemhauses in Gerstetten, Klaus und Jochen Raab, eine vierstellige Spende an den stellvertretenden Missionsleiter Theo Volland vom Kinderwerk Lima.

Mit ihrer Gabe ermöglichen die IT-Spezialisten Kindern aus ärmsten Verhältnissen in Lima (Peru) den Online-Unterricht. In Peru ist die Corona-Situation dramatisch. Das Land hat weltweit eine der höchsten Sterblichkeitsraten, das Gesundheitssystem ist kollabiert und Tausende haben ihre Arbeit verloren. Präsenzunterricht an Schulen wird es frühestens ab März/April 2021 wieder geben. Die Lehrer erreichen übers Web ihre Schulkinder in den Hütten zu Hause.

Das Raab IT-Systemhaus ist Spezialist mit langjähriger Expertise für solche Kommunikationswege und Computersysteme, von der Planung über die Installation bis hin zur erfolgreichen Inbetriebnahme. „Wir wollen auch in diesem Jahr wieder helfen und haben geschaut, was thematisch zu unserem Unternehmen passt und sind auf das Projekt ‚Fernunterricht‘ des Kinderwerks gestoßen“, sagte Klaus Raab bei der Übergabe der Spende. Die Spende kommt direkt vor Ort in Peru bei den Schulen und deren Schülerinnen und Schülern an und wird für den Ausbau der IT-Infrastruktur eingesetzt. Wir sagen ganz herzlichen Dank!