Burundi

Burundi gehört zu den fünf ärmsten Ländern der Welt. Kinder sind unterernährt und bekommen nur wenig Bildung. Ein Großteil der Menschen hat keine angemessene Gesundheitsversorgung - und oft auch keine Arbeit. Dazu kommen politische Schwierigkeiten. Seit einem Putschversuch 2015 kommt das Land nicht mehr zur Ruhe. Gemeinsam mit einheimischen Christen möchte das Kinderwerk Lima in Burundi helfen.

In den Batwa-Siedlungen leiden viele Kinder an Unterernährung. Durch unseren burundischen Partner werden täglich über 1.000 Kinder mit einer großen Tasse Haferbrei versorgt. Doch noch Unzählige stehen während der Speisung mit sehnsüchtigen Augen am Zaun. Das Kinderwerk möchte helfen, die Kinderspeisung auszubauen. Schon für 20 Euro können 5 Kinder einen Monat lang ernährt werden.