Spendenprojekte

Sozialarbeit Asunción

Über 1.530 Schüler besuchen die Gutenbergschule in Asunción, der Hauptstadt Paraguays.
5 Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter halten regelmäßigen Kontakt zu sozial benachteiligten Familien der Schüler. Sie helfen bei häuslicher Gewalt, bei Eheproblemen und bei Behördengängen. Sie beraten die Familien in ihrer sozialen und ökonomischen Entwicklung, erarbeiten mit ihnen realistische Ziele und motivieren Eltern und Kinder ihr Leben aktiv zu gestalten.
Für die Besuche eines Sozialarbeiters wenden wir pro Monat etwa 200 € auf.

Danke, wenn Sie helfen, diesen wichtigen Dienst fortzuführen.

Projektblatt herunterladen
Direkt zur Spende gehen

Projektnummer: P0010      Stichwort: Sozialarbeit

 

 

Motorradmechanik

In allen Gutenberg-Schulen des Kinderwerkes können die Jugendlichen einen Beruf erlernen. Die Gutenbergschule in Santaní (San Estanislao) ist eine der wenigen Ausbildungsstätten für Motorrad-Mechanik in ganz Paraguay. Die Ausbildungswerkstatt steht nicht nur Schülern zu Verfügung. Am Wochenende finden hier auch Elternkurse statt. Pro Jahr verlassen bis zu 40 ausgebildete Mechaniker die Werkstatt. Jedoch ist der Betrieb solch einer Ausbildungsstätte um ein Vielfaches teurer als der normale Schulunterricht. Pro Schüler entstehen so zusätzliche Ausbildungskosten von etwa 60 € im Monat.
Helfen Sie mit die berufliche Zukunft zu sichern? Es ist eine Investiton, die sich echt bezahlt macht.
Vielen Dank dafür!

Weitere Infos finden Sie im Projektblatt.
Hier geht es direkt zum Spendenformular.

Projektnummer: P0012
Stichwort: Motorradmechanik

 

 

Spielplatz

In Huanta, im Hochland Perus, betreibt das Kinderwerk seit 2010 eine Schule. Auf der Wiese hinter dem Kindergarten fehlt aber noch ein Spielplatz. Der wäre ein Traum für die Kinder an der Gutenberg-Schule. In Huanta gibt es nichts Vergleichbares. Der geplante Spielplatz soll für die 100 Kindergartenkinder und für die 220 Kinder der Grundschule gebaut werden. Dort könnten sie sich nach Herzenslust austoben. Gleichzeitig üben sie ihre Geschicklichkeit, die Balance, die Motorik und nicht zuletzt auch ein gutes Sozialverhalten.
Es sollen etwa 10 Spielstationen mit Rutsche, Schaukel, Spielhaus, Klettergerüst etc. entstehen.
Pro Spielgerät rechnen wir mit etwa 1.200 € Materialkosten.
Helfen Sie bitte mit, damit das Spielplatz-Projekt der Gutenberg-Schule in Huanta/Peru verwirklicht werden kann.

Projektblatt herunterladen
Direkt zur Spende gehen

Projektnummer: P0013    Stichwort: Spielplatz

 

 

EDV-Raum Burundi

In der Berufsschule in Muramvya werden unter anderem Bau-Technik und Lebensmittelverarbeitung unterrichtet. Noch ist dieser Schulzweig im Aufbau. Im kommenden Jahr müssen vor allem die angehenden Bau-Techniker vermehrt auf Lehrvideos und Fach-Artikel aus dem Internet zugreifen. Im ehemaligen Lehrerzimmer werden 12 PC-Arbeitsplätze für 24 Schüler eingerichtet. Neben der Hardware aus PC, Bildschirm, Computermaus und Tastatur muss auch für die Software und die notwendige Verkabelung gesorgt werden. Außerdem braucht auch die Lehrkraft einen Arbeitsplatz mit der entsprechenden Ausrüstung.
Ein Platz mit PC, Bildschirm und Tastatur wird etwa 500 € kosten.

Könnten Sie sich vorstellen bei der Finanzierung zu helfen?
Vielen Dank!

Zum Projektblatt
Direkt zur Spende gehen

Projektnummer: P0014   Stichwort: EDV-Raum

 

 

Schulgeldermäßigung

Normalerweise bezahlen auch die bedürftigen Familien in Lima ein geringes symbolisches Schulgeld. Das unterstreicht den Wert der Schulbildung. Doch in der Corona-Zeit können immer mehr Familien auch diesen geringen Betrag nicht mehr aufbringen. Zu groß ist die Not geworden durch den Verlust der Arbeit und die steigenden Lebensmittelpreise. Wir wollen verhindern, dass Kinder aus Verzweiflung aus der Schule genommen werden, denn genau den bedürftigen Menschen möchten wir doch zur Seite stehen. Andererseits müssen wir aber auch darauf achten, dass die Schule ihrerseits nicht „ausblutet“, sondern ihren finanziellen Verpflichtungen, z.B. die Bezahlung der Lehrergehälter, nachkommen kann.

Für die kommenden 12 Monate werden wir 250 besonders bedürftigen Kindern den größten Teil des Schulgeldes erlassen.
Pro Kind müssen wir 18 € im Monat zusätzlich nach Lima überweisen, damit der Schulhaushalt nicht in Schieflage gerät. Wir sind dankbar für alle Spenden, die dazu bei uns eingehen. Helfen Sie mit!

Zum Projektblatt
Direkt zur Spende

Projektnummer: P0015   Stichwort: Schulgeldermässigung

 

 

Teenagermütter Peru

In den Slums von Lima, der Hauptstadt Perus, leben knapp 4.000 minderjährige Mädchen, die selbst bereits ein Kind haben. Manche wurden missbraucht, manche zum Sex überredet. Drei Viertel der Väter machen sich nach dem "Missgeschick" aus dem Staub. Nun sitzen die Mädchen da: ohne abgeschlossene Schulausbildung, ohne Verdienst, ohne eigenen Wohnraum. Das Kinderwerk betreut mit sechs Sozialarbeiterinnen derzeit etwa 250 dieser Teenagermütter. Für die Betreuung einer jungen Mutter fallen monatlich rund 100 € an Kosten an. Hier gibt es weitere Infos.
Direkt Spenden
Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Projektnummer: K14014   Stichwort: Teenagermütter

 

 

Kinderspeisung Gitaramuka

Der Ort Gitaramuka liegt in Zentral-Burundi etwa vier Autostunden von der Hauptstadt entfernt. Am Ortsrand besteht eine Siedlung mit Batwa-Pygmäen. Die Batwa gehören in Burundi zur ärmsten Bevölkerungsschicht. In der Siedlung leben etwa 300 Kinder. Über die Hälfte von ihnen hat Wachstumsverzögerungen wegen Mangelernährung.
Wir haben die Siedlung besucht und waren erschrocken über die erbärmlichen Lebensverhältnisse dort. In einem ersten Schritt möchten wir gerne die Kosten für ein tägliches Frühstück übernehmen. Jedes Kind soll verlässlich morgens eine große Tasse Porridge bekommen (eine Art Haferbrei). Für 20 Euro können 5 Kinder einen Monat lang mit Porridge-Frühstück versorgt werden. Wir würden uns sehr über Ihre Unterstützung freuen.

Zum Projektblatt
Direkt zur Spende

Projektnummer: B19010   Stichwort: Kinderspeisung Burundi

 

 

Lebensmittelpakete für Lima

Während der Ausgangssperre in Peru können die meisten Menschen aus der armen Bevölkerung Limas keiner Arbeit nachgehen. Das trifft vor allem die Menschen aus unserem Kinderspeisungsprogramm und die armen Familien der Schule. Viele von ihnen sind Tagelöhner und leben von der Hand in den Mund. Sie haben also seit Monaten kein Einkommen mehr. Erschwerend kommt dazu, dass auch die Tanklaster, welche das Trinkwasser in die entlegenen Gebiete am Berg bringen, nicht mehr fahren dürfen.

An über 4.000 Familien werden monatlich Lebensmittelpakete zusammengestellet und verteilet.

Die Lebensmittelpakete beinhalten Grundnahrungsmittel wie Reis, Bohnen, Linsen und Öl.

Ein Lebensmittelpaket kostet ca. 6,50 €.


Helfen Sie mit!

Projektnummer: L20002                    Stichwort: Lebensmittelpaket

Projektblatt herunterladen

Direkt Spenden (unter "Ein aktuelles Spendenprojekt")

 

 

Internat Burundi

Auf dem Gelände der Karubabi-Schule in Burundi entsteht ein Internat. Im Herbst dieses Jahres soll der Probebetrieb für zunächst 70 Kinder und Jugendliche beginnen.

Noch fehlen Türen, Fenster und Teile der Inneneinrichtung.

Helfen Sie mit! Damit Kinder in Burundi Chancen fürs Leben bekommen.

Projektnummer P0007.   Stichwort: Internat Burundi
Vielen herzlichen Dank für alle Unterstützung!

Hier gibt es das Projektbatt zum Download und Ausdrucken.

Hier geht es direkt zum Spendenformular

 

 

Kinderspeisung Burundi

Burundi gehört zu den kleinsten Ländern Afrikas und zu den ärmsten Ländern weltweit. Neben vielen anderen grossen Problemen, hat das Land auch eine der höchsten Kindersterblichkeitesraten. In Burundi bekommen die Schulkinder an unserer Partnerschule Essen, aber darüber hinaus werden auch Kinder in den ärmlichen Dorfgemeinschaften der Batwa-Pygmäen mit einem Frühstück versorgt. Das besteht aus einem grossen Becher Haferbrei, der vor Ort von Mitarbeiterinnen gekocht und an die Kinder verteilt wird. Gerade in Hungerzeiten sichert das manchen Kindern das Überleben.
Für 20 € können 5 Kinder in Burundi einen Monat lang mit Frühstück versorgt werden.

Wir freuen uns sehr über Ihre Spende unter der
Projektnummer B 19010    Stichwort: Kinderspeisung Burundi

Projektblatt herunterladen

Direkt Spenden (unter "Ein aktuelles Spendenprojekt")

 

 

Ausstattung Berufsschule Burundi

Wir sind dankbar, dass trotz weltweiten Pandemie der Unterricht in Burundi fortgesetzt werden kann. Auch die Berufsschulausbildung für ältere Schüler findet statt. Im Moment gibt es die staatlich anerkannten Ausbildungsgänge „Bau-Technik“ sowie „Lebensmittelverarbeitung“. Für den praktischen Unterricht in den Werkstatträumen fehlt noch das Mobiliar, sowie dringend benötigte Lehrmittel wie Messlatten, Laborofen, Grabenstampfer, Inkubator, Schnellkochkessel, eine Kühlkammer, Küchenmaschinen und anderes mehr. Unser Ziel ist, dass unsere Abgänger eine überdurchschnittlich gute Ausbildung erhalten, mit den besten Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Insgesamt rechnen wir mit Kosten von rund 20.000 €
Könnten Sie sich vorstellen, diese Projekt zu unterstützen?

Projektnummer: B19004                    Stichwort: Ausstattung Berufsschule

Projektblatt herunterladen

Direkt Spenden (unter "Ein aktuelles Spendenprojekt")